Bearbeitungsverfahren mit CNC-Technik gilt in der heutigen Zeit als ein populäres und zuverlässiges Fertigungsverfahren bei der Bearbeitung von unterschiedlichsten Materialien. Infolge des Verfahrens werden Werkstücke, ob als Metall, Holz oder sogar aus Plexiglas, mit extra dafür konzipierten Schneidwerkzeugen Material vom massiven Block abgetragen. Geeignet ist die CNC-Bearbeitung zum Holzfräsen, Aluminiumfräsen, Metallfräsen, Sperrholzfräsen, Plexiglasfräsen oder Kunststofffräsen. Die Arbeiten mit einer Fräsmaschine machen es möglich, Produkte mit enggeschraubten Toleranzen und hervorragenden Materialeigenschaften zu fertigen.

CNC-Fräsen

Metallfräsen bietet zudem eine hohe Wiederholgenauigkeit, was diese Technik sowohl für Einzelaufträge als auch für die Herstellung größerer oder weniger großen kleiner Serien attraktiv macht. CNC-Metallbearbeitung ist substraktiv. Damit sind unterschiedliche kontrollierte Materialabtragungsverfahren gemeint, deren Ausgangsstoffe entweder feste Blöcke oder verschiedene Stäbe aus Kunststoff, Holz oder Metall sind. Diese Materialien werden mithilfe von Bohren, Schleifen und Schneiden in Form gebracht und präzise abgehoben. Die hohe Präzision und Schnelligkeit sind dank numerischer Steuerung (Computer Numerical Control, kurz CNC) möglich.

Ein von CAD-Software erstelltes Modell dient als eine Art Input für die CNC-Anlage. Als Erstes wird also eine Simulation erstellt und mit Nutzervorgaben zusammengereimt, um die nötigen Werkzeugwege für das die CNC-Maschine zu erstellen. Auf diese Weise bekommt ein rohes Teil die vorgegebene Form. Anhand der Vorgaben wird die Fräsmaschine dazu angeleitet, mit entsprechenden Schnitten, Kanälen, Löchern oder sonstigen Merkmalen das Teil nach und nach abzutragen. Beim Aluminiumfräsen oder bei anderen Arten von CNC-Fräsern werden die Schneidwerkzeuggeschwindigkeit und der Vorschub des Materials berücksichtigt.

Welche Kategorien von Materialien werden im CNC – verfahren bearbeitet?

Die hervorragende Genauigkeit und Präzision bei der Bearbeitung prädestiniert die CNC-Fräsmaschinen dazu, größtenteils zur Bearbeitung von Metallteilen angewendet zu werden. Aluminiumfräsen oder Metallfräsen sind die häufigsten Arten von CNC-Fräsern. Dazu kommen noch solche Materialien wie Edelstahl oder Kupfer. Das beliebteste Material für die CNC-Fräsen ist jedoch Stahl. Aluminiumfräsen und Fräsen im CNC-Verfahren von anderen Stoffen ermöglicht das Formen von sehr komplexen Formen und, was besonders wichtig ist, von besonders detaillierten Modellen. Ähnlich wie das Holzfräsen gehört auch das Sperrholzfräsen zu den grundlegenden Bearbeitungsprozessen in der Bearbeitung von Holzstücken. Dank Holzfräsen ist es möglich, verschiedene Kanäle und Ebenen wie auch geformte Oberflächen zu fertigen. Nicht selten als moderne Meißel genannt sind heutzutage die CNC-Maschinen bei der Bearbeitung von Holz und anderen Materialien sehr gefragt. Sie sind zudem um einiges effizienter als die alten Meißel, da sie wesentlich schnelleres Arbeiten fördern und ohne großen Aufwand verwendet werden können. CNC-Holzfräsen eignet sich optimal für die Holz- und Sperrholzbearbeitung, weil diese Form vor allem sehr schnell, präzise und wirtschaftlich ist. Eine CNC-Maschine arbeitet schneller, exakter und ist zudem weniger fehleranfällig. Das bringt das CNC-Fräsen im Überblick:

CNC-Drehen und die Formen – was ist möglich?

Im Bereich Design und Formen gibt es im Prinzip keine Beschränkungen. die verschiedenen Arten von CNC-Fräsern lasen eine breite Produktpalette zu. Dabei sind selbst die komplexesten Formen problemlos machbar. Was mit manueller Fertigung kaum machbar ist, das ist das detaillierte Formen. Es können mit den CNC-Maschinen punktgenaue Löcher hergestellt werden oder man kann auf der Oberfläche des Werkstücks Rillen erstellen, die für das reibungslose Funktionieren der Geräte unverzichtbar sind.

Es können zudem im 3D-Verfahren Kanten abgerundet oder verschiedenste Muster hergezaubert werden. Plexiglasfräsen oder Kunststofffräsen wird in solchen Produktionszweigen wie Schwer- und Chemieindustrie oder auch in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. CNC-Fräsen, ob Metall-, Sperrholz oder Kunststofffräsen, wird überall dort gern eingesetzt, wo Produkte mit nicht standardmäßigen Größen, Formen oder Details hergestellt werden müssen.