Plasma-Nitrieren

Professionelles Plasma-Nitrieren

Diese Wärmebehandlung von Metallen besteht in der Sättigung der Oberflächenschichten mit Stickstoff, wo-durch die Abrieb- und Dauerfestigkeit sowie die Korrosionsbeständigkeit erhöht werden. Sie wird im Vakuum durchgeführt. Da die Aufheiz- und Abkühlvorgänge langsam ablaufen, werden beim Plasmanitrieren die Ver-formung und die Spannung des Materials deutlich reduziert. Ein nachträgliches Oberflächenschleifen oder eine andere mechanische Bearbeitung ist nicht erforderlich. Diese Wärmebehandlung kann auch bei härtbaren Stahl-sorten angewandt werden.

Das Nitro-Tool ASPN-Nitrieren gewährleistet eine gleichmäßige Nitridbildung, die die Form des Werkstücks widerspiegelt, ohne dass sich eine „weiße“ Schicht bildet. Dieser Effekt wird durch glühendes, stickstoffak-tiviertes Plasma sowohl auf dem Gewebe als auch auf dem nitrierten Werkstück erreicht, wodurch eine Be-schädigung oder Verbrennung durch übermäßige Plasmaentladung auf dem Werkstück ausgeschlossen wird.

Das Nitrieren wird für Werkzeugstähle, Aufkohlungsstähle, hochchromhaltige Stähle und nichtrostende Stähle verwendet. Die erhaltenen Nutzschichten können bis zu 0,5 mm betragen und erreichen eine Härte von 700 bis 1300 HV.

Plasmanitrieren – spezielle Wärmebehandlung von Metallen

Beim Nitrierprozess werden die Oberflächenschichten mit Stickstoff gesättigt, was ihre Abriebfestigkeit und Ermüdungsfestigkeit sowie ihre Korrosionsbeständigkeit erhöht. Der gesamte Prozess wird im Vakuum durchgeführt. Da die Erwärmungs- und Abkühlungsprozesse langsam ablaufen, reduziert das Nitrieren von Metallen deutlich die Bildung von Verformungen und Spannungen im Werkstück. Ein nachträgliches Oberflächenschleifen oder sonstige mechanische Bearbeitung sind danach überflüssig.

Anwendung des Nitrierens ist selbst bei schwer härtbaren Stahlsorten einsetzbar. Das Nitro-Tool-Nitrieren nach der ASPN-Methode sorgt für eine gleichmäßige Bildung von Nitriden, die die Form des Werkstücks widerspiegeln, ohne dass sich eine „weiße“ Schicht bildet. Dieser Effekt wird durch das Glühen des stickstoffaktivierenden Plasmas auf dem Gewebenetz sowie auf dem nitrierten Teil erreicht. Dadurch treten keine Beschädigungen und Überbrennungen durch zu große Plasmaentladungen am Werkstück auf. Mit dem Hartnitrieren kann man Werkzeug-, Aufkohlungs-, Hochchrom- und Edelstähle behandeln. Die erhaltenen Nutzschichten erreichen 0,5 Millimeter Dicke und eine Härte von 700 bis 1300 HV.

Was ist Plasmanitrieren?

Damit ist eine der zur thermochemischen Behandlung gehörenden Techniken gemeint, die die Eigenschaften der Randschicht verändern soll. Das Nitrieren von Edelstahl oder das Nitrieren von Aluminium besteht darin, die zuvor entsprechend vorbereiteten Stahlunterschichten mit Diffusionsstickstoff zu tränken. Je nach Sättigung wird es eingeteilt in:

  • Nichtmetalle (Nitrieren, Aufkohlen, usw.)
  • Metalle (Verchromung, Vernickelung, Verzinkung usw.)
  • Mehrkomponenten (wie Karbonisierung mit Stickstoff oder Titan)

 

Das Ergebnis ist eine extrem haltbare Schutzschicht, die zum Beispiel beim Nitrieren gegen Korrosion erfolgreich vor Korrosion oder übermäßigem Abrieb schützt. Einer der größten Vorteile des Plasmanitrierens ist, dass nach Abschluss des Prozesses keine zusätzliche Wärmebehandlung notwendig ist. Je nachdem kann es bestimmte Produktionsprozesse spürbar beschleunigen und gleichzeitig Kosten senken.

Wie funktioniert der Nitrierprozess?

Plasmanitrieren bietet hervorragende Möglichkeiten, um die Abriebfestigkeit von Bauteilen erhöhen, ihre Dauerfestigkeit verbessern und besseren Schutz vor Korrosion zu ermöglichen. Der Prozess wird unter Vakuumbedingungen durchgeführt, um für die erforderliche Sicherheit und Wiederholbarkeit des Prozesses zu sorgen. Obwohl die Aufheiz- und Abkühlzeit hoch ist, wird diese Technik aufgrund des nahezu vollständigen Fehlens von Verformungen und Spannungen des verarbeiteten Werkstücks geschätzt.

Plasmanitrieren Preis – mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?

Der Preis für das Plasmanitrieren hängt der Preis von diversen Faktoren ab. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, uns telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren, um über das Angebot zu sprechen. Unsere erfahrenen Berater können Ihnen detailliertere Informationen zu den von uns angebotenen Dienstleistungen erteilen. Aufgrund der Besonderheiten der Branche haben wir keine Festpreispakete für unsere Dienstleistungen. Alle von uns ausgeführten Aufträge werden stets individuell und auf der Grundlage der uns vorliegenden Informationen berechnet. Die Preise können deshalb je nach Umfang oder Besonderheit eines bestimmten Projekts variieren.

Nitrieren von Metallen – dieses Verfahren setzen wir ein

Wir spezialisieren uns vor allem auf das ASPN-Nitrieren. Eine gleichmäßig verteilte Nitridschicht, die die Formen der Details ohne die charakteristische weiße Schicht perfekt widerspiegelt, zeichnet diese Methode aus. Das wird durch die Verwendung eines speziellen stickstoffaktivierenden Netzes im Plasmaglühprozess erreicht. Das minimiert das Risiko einer Beschädigung und eines Überbrennens des verarbeiteten Materials.